Unsere Trainingsangebote

Klassische Erziehungsstunden

In unseren Erziehungsstunden arbeiten wir an der grundsätzlichen Erziehung deines Hundes. Hier liegt der Fokus auf:

  • richtiger Einsatz der Körpersprache
  • den Hund lesen und verstehen
  • Bindungs und Beziehungsaufbau
  • Höflichkeit Mensch Hund / Hund Mensch
  • Energie beeinflussen
  • Ruhe
  • Hundebegegnungen
  • Alltagstraining ( Stadt, Handling, Schreckreize etc. )

Gruppenstunden

In unsere Gruppenstunden (GS), liegt der Fokus ganz klar auf der Erziehung- und Beziehungsarbeit. In diesen Stunden wird das erlernte Wissen vertieft und in unterschiedlichen Aufgaben und Schwierigkeitsstufen geübt.

 

Dauer: 90 Minuten 

Gruppengröße: max. 10 Hund-Mensch Teams + (mind. 2 Trainer)

 

Intensivstunden

In den Intensivstunden (IS) wird intensiv an einem Thema gearbeitet. Hier sollst du Grundlagen lernen und wichtiges Wissen vermittelt. Auf individuelle  Anliegen und Themen kann in aller Ruhe eingegangen werden.

 

Dauer: 60 Minuten

Gruppengröße: max. 5 Hund-Mensch Teams 

Beschäftigungsstunden

Bei unseren Beschäftigungstunden bieten wir euch eine Vielzahl an Möglichkeiten und Ideen.

 

  • Mantrailing
  • Zielobjektsuche
  • Bodenarbeit
  • Geocaching
  • Rallye Obedinece
  • Schnüffelparcours
  • Trick Dogs
  • Abenteuerspaziergang usw.

Hundekommunikation

„Nur wer seinen und andere Hunde sicher lesen und einschätzen kann, kann seinem Hund auch ein sicherer und souveräner Partner sein.“

Bei diesen besonderen Stunden geht es darum die Kommunikation meines Hundes und die Kommunikation zwischen Hunden besser zu verstehen. Was vermitteln sich Hunde über Blicke, Rutenhaltung oder generelle Positionierung? Wann ist Kommunikation in Ordnung und wann sollten wir als Mensch besser eingreifen? Ist ein Hund wirklich böse oder setzt er nur eine Hündische Grenze?

Welpenstunden

Mittwoch und Domnerstag um 18:30 und Samstag um 9 Uhr

Unser Fokus liegt darauf dem Welpen zu vermitteln dass wir ein verlässlicher Sozialpartner sind dem er sich jederzeit orientieren kann. Anfangs steht es im Vordergrund dem Hund Ruhe zu vermitteln und das ganz ohne ihn mit Leckerlies zu locken. Ihr sollt als Halter geschult werden euren Welpen zu verstehen und zu erkennen was euer Hund braucht um sich bei euch sicher und geborgen zu fühlen.

Außerdem lernt ihr:

  • Leinenführigkeit
  • Rückruf
  • Abbruchsignal
  • Grundaustrahlung
  • euren Hund zu schützen
  • Freifolge
  • ein verlässlicher Bindungspartner zu sein
  • Spiel von Mobbing unterscheiden